Allgemeine Reiseinformationen St. Petersburg

Wichtige Informationen rund um Ihre Reise nach Sankt Petersburg in verkürzter Form. Ausführlichere Schilderungen erhalten Sie per Klick auf die angegebenen Links. Wo dennoch Fragen offen bleiben, können zudem folgende Einrichtungen behilflich sein:


» Die Russische Botschaft in Berlin
» Die Deutsche Botschaft in Moskau
» Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik

Passpflicht:
› Ja (Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist)
› In Petersburg am besten stets bei sich führen

Visumpflicht:
› Ja (gegen eine Gebühr in der Botschaft bzw. bei Generalkonsulaten erhältlich; Bearbeitung auch durch Reiseagenturen/-büros möglich)

Wichtig: Bei der Beantragung wird eine (1) offizielle Einladung verlangt; ferner sind eine (2) Kopie des Reisepasses, ein (3) Nachweis über die Rückkehrwilligkeit in den Aufenthaltsstaat, eine (4) Auslandsreiseversicherung und (5) zwei aktuelle Passphotos vorzulegen.

Visum-Info:
› Touristenvisa gelten 60 Tage
› Behördliches rechtzeitig in die Hand nehmen (ca. 4 Wochen vor der Reise); jedoch auch Expressbearbeitung (48 h) möglich
Es gilt: Je früher der Antrag, desto geringer die Gebühr.
› Alle Visa müssen spätestens sieben Tage nach Ankunft in Petersburg dem Ausländeramt (OvIR) vorliegen; wird in der Regel von Hotels oder anderen Gastgebern übernommen.

Zoll:
› Persönlicher Reisebedarf darf zollfrei eingeführt werden
› Es wird empfohlen, wertvolle Dinge in eine Zollerklärung eintragen zu lassen, damit auch die Wiederausfuhr reibungslos abläuft
› Auch mitgeführtes Geld ist bei Einreise am Zoll zu deklarieren

Zollfreiheit: (Richtwerte)
› Jeglicher Reiseproviant
› 250 Zigaretten oder 250 Gramm Tabak in anderer Form
› 1 Liter Spirituosen / 2 Liter Wein
Wichtig: Bei der Rückreise in die Europäische Union sind Waren – für den persönlichen Gebrauch – bis zu einem Wert von 175 € zollfrei.

Geld:
› Russische Staatswährung ist der Rubel
› Es darf ausschließlich in Rubel gezahlt werden
› In Petersburg gibt es zig Wechselstuben (Reisepass vorlegen!) und Geldautomaten (für Maestro- oder Kreditkarten)
› Schwarztausch ist verboten und zudem gefährlich (Betrugs- und Raubgefahr)
› Auch Traveller-Cheques werden in der Regel akzeptiert


» Weiter mit Visa-Angelegenheiten