Mit der Fähre nach Sankt Petersburg

Die derzeit einzige Linien-Fährverbindung zwischen Deutschland und Sankt Petersburg wird bei Finnlines angeboten. Die unter dem vielversprechenden Begleitnamen "Trans Russia Express" firmierenden Schiffe MS Transrussia und MS Transeuropa pendeln wöchentlich zweimal auf der Strecke Lübeck - Sankt Petersburg. Einmal in der Woche macht die Fähre, unter bestimmten Bedingungen, je einen Zwischenstopp in Sassnitz und Ventspils.

Abfahrt in Lübeck ist mittwochs um 19.00 Uhr oder samstags um 20 Uhr, Endstation ist, je nach Abfahrtstag, samstags oder dienstags um 08.00 Uhr Ortszeit in Sankt Petersburg. Die Fahrtzeit beträgt demnach etwa 2,5 Tage.

Nun das eigentlich Interessante an einer Reise mit dem "Trans Russia Express":
Wenn Sie den Hafen von Petersburg samstags erreichen, macht die Fähre dort für einen Tag fest, bei der Ankunft an einem Dienstag sogar für zwei Tage. Wenn Sie mit derselben Fähre die Heimreise antreten wollen, so können Sie das Schiff in dieser Zeit - wenn Sie denn möchten - als Hotel nutzen. Der Vorteil: Sie müssen sich für den Aufenthalt in Petersburg nicht um ein Hotel kümmern und ersparen sich überdies zusätzliches Kofferpacken und weitere Kosten. Der Nachteil: Man sollte sich die Zeit relativ gut einteilen. Schließlich liegt der Hafen nicht mitten in der Stadt, spontane Zwischenstopps im Hotel entfallen somit.

Sehr außergewöhnlich auf den ersten Blick, aber angesichts der eigentlichen Hauptfunktion des Schiffes durchaus stimmig. Denn: Bei den Fährschiffen handelt es sich nicht um Passagierfähren im herkömmlichen Sinne, sondern um maritime LKW- bzw. Frachtentransporter. Entsprechend rustikal bzw. unluxuriös geht es an Bord zu. Es herrscht mehr Alltags- denn ausgesprochene Urlaubsatmosphäre, ohne jedoch störend oder gar bedenklich zu sein. Eben anders, eher etwas für Städtereisende mit Hang zum Alternativen.

Ab rund 200 Euro (inkl. Auto ab ca. 430 Euro) für die einfache Fahrt bietet Finnlines damit eine Alternative zu Bus-, Bahn- und Autoreise. Beachten Sie jedoch bei der Buchung, dass Sie zusätzlich zum Personenpreis noch einen Betrag für die Kabine zu entrichten haben. Sicherlich hat die Sache also ihren Preis und dauert vergleichsweise lang, aber dafür schafft man einen sehr interessanten - und noch dazu außergewöhnlichen - Kompromiss zwischen Städtetour und Seereise.

Finnlines Deutschland GmbH
Einsiedelstrasse 43-45
23554 Lübeck

Telefon: (+49 451) 1507-0
Fax: (+49 451) 1507-222
E-mail: info.de@finnlines.com

Da es derzeit keine anderen Anbieter für die die Strecke Deutschland - St. Petersburg gibt, kann auf eine komfortablere Fährvariante an dieser Stelle nicht verwiesen werden. Es sei denn, man entscheidet sich für eine der zahlreich angebotenen Ostsee-Pauschal-Kreuzfahrten, die neben einer Reihe anderer Städte in der Regel Sankt Petersburg zum Hauptziel haben.


» Weiter mit Anreise per Bahn