Busfahren in Sankt Petersburg

Im Prinzip spielt es in Petersburg keine Rolle, ob man sich für Bus oder Straßenbahn entscheidet. Beide sind in der Regel alt und klapprig, bei beiden muss man sehr genau darauf achten, die richtige Linie zu erwischen, und beide sind günstig.

 

Trolleybus St. Petersburg
Trolleybus in St. Petersburg.

Neben herkömmlichen Autobussen kommen in Sankt Petersburg noch immer die im Osten Europas traditionell weit verbreiteten Trolley-Busse zum Einsatz. Sie hängen wie die S-Bahn am Oberkabel – ein merkwürdiger Anblick, falls man die Gefährte nicht bereits von früheren Reisen her kennt.

Um Irrfahrten und unnötige Umstiege zu vermeiden, sollten sich Reisende am Kiosk oder in Verkaufsstellen des öffentlichen Nahverkehrs einen Linienplan zulegen. Denn es ist in der Tat ein wenig abenteuerlich, wie schlecht viele Busse bezüglich Linie bzw. Fahrtrichtung gekennzeichnet sind. Ist ein Plan zur Hand, gibt es eigentlich keine größeren Probleme. Gleiches gilt für eine Fahrt mit der S-Bahn.

Ein letzter Hinweis: Der Buchstabe „T“ markiert eine Haltestelle für Trolley-Busse. Das „A“ und/oder eine Bus-Abbildung zeigen hingegen an, dass man sich an einer Station für Autobusse befindet. Ansonsten eine unbeschwerte Fahrt! Das wird schon.


» Weiter mit: Das Sammeltaxi